Über natürliche Fancy-Diamanten in Blau

Die Farbe, die man am häufigsten mit Königshäusern, Weisheit und Prestige verbindet. Fancy-Diamanten in Blau sind sehr wertvoll und werden selbst unter anderen Fancy-Diamanten als extrem seltene Schätze angesehen. Blaue Diamanten sind bei den Reichen und Berühmten oft heiß begehrt.


Die meisten Fancy-Diamanten, einschließlich der blauen Steine, wurden ursprünglich in Indien gefunden. In letzter Zeit lief allerdings Südafrika als vorherrschender Produzent von Fancy-Diamanten in Blau Indien den Rang ab. Heute stammen die meisten blauen Diamanten aus Südafrika, vorwiegend aus der Mine in Pretoria. Auch die Argyle-Mine in Australien ist berühmt für Diamanten in faszinierenden blauen und violetten Farben, welche oft einen gräulichen Sekundärfarbton enthalten.

 

 Fancy-Diamanten in Blau

Fancy-Diamanten in reinem Fancy-Tief (Pure Fancy Deep) und in Fancy-Leuchtend-Blau (Fancy Vivid Blue)

 


 

Sekundärfarbtöne

 

Blaue Diamanten mit einer reinen, unverfälschten blauen Farbe sind eine Seltenheit. Aufgrund von Bor-Elementen in der Substanz der Diamanten sind in diesen meist Obertöne sichtbar. Die häufigsten Sekundärfarbtöne bei blauen Diamanten sind entweder Grau-Blau oder Grün-Blau.

 

Auf dem unteren Bild sehen Sie alle unterschiedlichen möglichen Farbtöne und Intensitätsgrade mit Blau als der Hauptfarbe:

Farbskala für blaue Diamanten von Leibish & Co. 

1. Reihe: Light Blue,F. Light Blue, Fancy Blue, F. Intense Blue, F. Vivid Blue, F. Deep Blue, F.Intense Violetish Blue,

2. Reihe F. Light Grey-Blue, Fancy Grey-Blue, F.Dark Grey-Blue, F.Greyish Blue, F.Deep Greyish Blue, F.Light Greenish Blue, F.Intense Greenish Blue

3. Reihe F. Vivid Greenish Blue, Fancy Green- Blue, F. Intense Green-Blue, F. Vivid Green- Blue, F. Deep Green- Blue, Fancy Greyish Greenish Blue.


Durch die Integration von Bor-Elementen in die Struktur des Kristallgitters entstehen die Farbkombinationen Grau-Blau, Gräulich-Blau und Blaumit leicht violettem Einschlag (Gray-Blue, Grayish-Blue und Violetish-Blue). Einige der heutzutage gefundenen blauen Diamanten gehörten zum „Typ IIb“ und umfassen lediglich 0,1 % aller natürlichen Fancy-Diamanten. Sie gehören zu den seltensten Steinen und sind sowohl bei Sammlern als auch bei Anlegern in Diamanten hoch begehrt.

 

Diamanten der Farben Grün-Blau (Green-Blue) oder Grünlich-Blau (Teal) (Greenish-Blue) enthalten normalerweise kleine Stickstoffansammlungen sowie Bor-Elemente in der Struktur des Steins.

 Blaue herzförmige Steine

Farbintensität

 

Blaue Diamanten können in den folgenden Intensitäten auftreten: Faint Blue (Schwaches Blau), Very Light Blue (Sehr helles Blau), Light Blue (Hellblau), Fancy Light Blue (Fancy-Hellblau), Fancy Blue (Fancy-Blau), Fancy Deep Blue (Fancy-Tiefblau) und Fancy Vivid Blue (Fancy-Leuchtend-Blau). Falls der Diamant einen Sekundärfarbton enthält, ist auch die Farbintensität Fancy Dark (Fancy Dunkel) möglich. Je nach der Farbsättigung variieren die Farbnuancen blauer Diamanten von Hellblau über Leuchtend-Blau bis zu Intensiv-Blau.

 

Berühmte blaue Diamanten

 

Dank ihrer ansprechenden und faszinierenden Farbe haben einige Fancy-Diamanten in Blau eine enorm hohe Berühmtheit erlangt.

 

Wohl einer der berühmtesten blauen Steine ist der „Hope-Diamant“. Der Hope-Diamant wog ursprünglich 112,25 Karat, als er in Indien erworben und dem König von Frankreich Ludwig XIV verkauft wurde.


Nach seiner Polierung besaß der Diamant in tiefem Gräulich-Blau (Fancy Deep Grayish-Blue) VS1 noch 45,52 Karat (9,10 g). Der Hope-Diamant wurde für einen Rekordpreis von 1.321.590 US-Dollar verkauft und wird heute auf einen Wert von 200 bis 250 Millionen US-Dollar geschätzt. 

 

Ein weiterer sehr berühmter Fancy-Diamant in Blau ist der Wittelsbach-Graff, besser bekannt unter dem Namen „Blauer Wittelsbacher“.  Dabei handelte es sich um einen exquisiten Diamanten mit einem ungewöhnlichen Muster aus 82 Facetten in der Farbe Tiefgräulich-Blau (Fancy Deep Grayish Blue) und einem Reinheitsgrad von VS2. Sein Gesamtgewicht lag bei 35,56 Karat, was gerade für einen solch seltenen Diamanten ungewöhnlich groß ist.

Im Jahr 2008 erwarb der berühmte Juwelier Laurence Graff den Blauen Wittelsbacher bei einer Christie’s-Auktion für 24,3 Millionen US-Dollar. Laurence Graff ließ den Diamanten erneut schleifen, wobei 4,45 Karat verloren gingen und ein neues Kunstwerk mit 31,06 Karat entstand. Er entfernte einige „Schäden“ an der Rondiste und konnte die Farbe des Steins noch verstärken. Seit damals darf sich der kostbare Stein Wittelsbach-Graff-Diamant nennen und erstrahlt nun in einem Fancy-Tiefblau (Fancy Deep Blue), IF (innen makellos). 

 

Kürzliche Auktionen von Fancy-Diamanten in Blau

 

Das unglaublich faszinierende Erscheinungsbild eines Fancy-Diamanten in Blau schlägt viele in seinen Bann. Kein Wunder also, dass Im Jahr 2011 allein eine Reihe blauer Fancy-Diamanten zu enorm hohen Preisen versteigert wurden.


Im Folgenden sehen Sie nur einige Beispiele kürzlich versteigerter Fancy-Diamanten in Blau.

 

Natürliche Fancy-Diamanten in Blau gibt es in allen Schliffen und Formen, einschließlich Princess (Prinzess), Emerald (Smaragd), Asscher, Oval, Marquise (Navette), Pear (Birne), Radiant, Heart (Herz), Cushion (Kissen) und Round (Rund).

 

Die Nachfrage nach Fancy-Diamanten in Blau übersteigt oft das Angebot, daher gelten diese Steine als ausgezeichnete Investitionsmöglichkeit. Als sowohl solide als auch verlässliche Anlage sind sie bei Diamantensammlern und -liebhabern gleichermaßen begehrt.

Kaufen Sie Ihre blauen Diamanten bei Leibish & Co.

Bei jeglichen Fragen zu natürlichen blauen Diamanten oder zur Anlage in blaue Diamanten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf unter: info@leibish.com.

 

Verwandte Artikel über Diamanten

Blue and Green Fancy Color Diamonds of Special Interest to Collectors
Investment in Natural Blue Diamonds
The Blue Wittelsbach-Graff Diamond
The Blue Hope Diamond
Video Gallery
icon scroll icon scroll