Was ist ein Diamantenzertifikat?

Das 1931 gegründete Gemological Institute of America, oder GIA(Institut für die Erkundung, Forschung und Lehre von Edelsteinen und Diamanten und deren Bewertung) ist die weltweit führende Stelle für Diamanten, farbige Steine und Perlen. Das Institut widmet sich der Forschung und Schulung im Feld der Gemmologie.


Durch die Entwicklung und Verbreitung seiner Richtlinien möchte das GIA-Institut allen Käufern von Edelsteinen einen gewissen Schutz bieten. Zu diesem Zweck bietet das Institut Schulungen, Labordienstleistungen, Forschung und Instrumente zur genauen und objektiven Bestimmung der Edelsteinqualität.

 

Diamantenwissen – Verstehen des GIA-Diamantenzertifikats


Eine der Dienstleistungen des GIA-Instituts, die für die Öffentlichkeit eher sichtbar ist, wird von dessen GIA-Labor bereitgestellt, welches Bewertungen von Diamanten anbietet, um die Merkmale loser Diamanten zu beschreiben. Der umfangreichste Bericht, der vom GIA für Fancy-Diamanten erstellt wird, ist der GIA-Bewertungsbericht für farbige Diamanten . Dieser Bericht wird als wichtiges Werkzeug zur Gewährleistung erachtet, dass sich ein potenzieller Käufer ein akkurates Bild des Diamanten machen kann.


Der GIA-Bewertungsbericht für farbige Diamanten (siehe Kopie unten), der für naturfarbene Fancy-Diamanten ab einem Karatgewicht von 0,15 Karat erstellt wird, liefert eine vollständige Qualitätsbewertung eines farbigen Diamanten und enthält die folgenden Angaben:

  • Datum (des Berichts)
  • Berichtsnummer
  • Laserbeschriftungsregister (falls angefragt)
  • Form und Schliffart
  • Abmessungen
  • Farbursprung (natürlich oder behandelt)
  • Farbgrad (Farbton und Fancy-Farbgrad)
  • Farbverteilung (Gleichmäßigkeit der Farbe)
  • Reinheits-Leitfaden (gemäß der GIA-Reinheitsskala)
  • Endbearbeitung (Qualität des Oberflächenzustands sowie Informationen zu den Facetten)
  • Polierung (Gesamtzustand der Oberfläche)
  • Symmetrie (Genauigkeit der Kontur des Diamanten sowie weitere Informationen zu den Facetten)
  • Fluoreszenz (Stärke und Farbe des Diamanten)
  • Grafische Darstellung (gibt annähernd die Form und Schliffart des Steins an)
  •  Schlüssel zu Symbolen, GIA-Reinheitsskala, GIA-Skala für farbige Diamanten, Proportionsdiagramm und Sicherheitsmaßnahmen (zur Gewährleistung der Authentizität des Berichts). Als optionale Dienstleistung kann auch ein vollständiges Farbbild des Diamanten enthalten sein.

 

Eine Erläuterung, wie ein GIA-Zertifikat zu lesen ist, finden Sie in Leibish & Co.s „Der GIA-Bewertungsbericht für farbige Diamanten – ein Leitfaden
 

 

Bewertungsbericht für farbige Diamanten

Bewertungsbericht für farbige Diamanten

 

 

 

Das GIA-Institut bietet auch den GIA-Bestimmungs- und Ursprungsbericht für farbige Diamanten (das so genannte „Color Only Certificate“, also ein reines Farbzertifikat), welcher den Farbgrad und den Ursprung eines farbigen Diamanten beschreibt und die folgenden Angaben enthält:

  • Datum (des Berichts)
  • Berichtsnummer
  • Laserbeschriftungsregister (falls angefragt)
  • Form und Schliffart
  • Abmessungen
  • Farbursprung (natürlich oder behandelt).
  • Farbgrad (Farbton und Fancy-Farbgrad).
  • Farbverteilung (Gleichmäßigkeit der Farbe).

 

 

Bestimmungs- und Ursprungsbericht für farbige Diamanten

GIA-Bestimmungs- und Ursprungsbericht für farbige Diamanten (der sog. „Color Only Report“, also ein Bericht, der sich nur auf die Farbe bezieht)

 

 

 

Bitte beachten Sie, dass das GIA erst seit kurzem die Verifizierung eines „GIA-Bestimmungs- und Ursprungsbericht für farbige Diamanten“ (reiner Farbbericht) auf der GIA-Website erlaubt, hier. Dieser Service steht zur Zeit für alle GIA-Bewertungsberichte zur Verfügung, die nach dem 1. Januar 2000 erstellt wurden. Falls der Bericht nach dem 1. Juli 2010 datiert wurde, steht eine PDF-Version des Berichts zum Anzeigen oder Download zur Verfügung.

Die GIA-Bewertungsberichte für farbige Diamanten werden nicht für synthetische Steine, Nachahmungen, in ein Schmuckstück verarbeitete Diamanten oder für Steine erstellt, bei denen unbeständige Behandlungen durchgeführt wurden, wie die Füllung von Brüchen oder Beschichtung. Jegliche Hinweise auf andere Behandlungen werden im Bericht deutlich erwähnt.


Das GIA-Farbbewertungssystem für farbige Diamanten wird auf der ganzen Welt verwendet und auch für viele der berühmtesten farbigen Diamanten eingesetzt, einschließlich des Hope-Diamanten, des Grünen Dresden und des Hancock Red.


Wird ein Diamant mit seiner Berichtsnummer beschriftet, belegt dies unwiderlegbar und für alle Zeiten, dass es sich bei dem Diamanten tatsächlich um den im Bericht erwähnten handelt. Dies gewährleistet nicht nur die Sicherheit beim Kauf eines Fancy-Diamanten, sondern ist ein großer Pluspunkt, falls Sie diesen Diamanten wieder verkaufen möchten.


Die GIA-Imprimatur, wie vom begleitenden GIA-Bewertungsbericht für farbige Diamanten zertifiziert, ist der Garant dafür, dass die Entscheidung zur Investition in einen Fancy-Diamanten beruhigt und mit Vertrauen getroffen werden kann. Die weltweit führenden Experten haben den betreffenden Diamanten auf einer objektiven Grundlage bewertet und seine Merkmale bestimmt. Dies geschieht auf eine transparente und einheitliche Weise in hervorragend ausgestatteten Laboren, und Sie können sich beim Kauf eines Diamanten auf dieses Verfahren verlassen. 

 

Verwandte Artikel über Diamanten

article image
Diamond Color
Video Gallery
icon scroll icon scroll