Der vollständige Ratgeber zu Fassungen für Verlobungsringe

Verlobungsringe sind das wertvollste Schmuckstück jeder Frau. Alle Verlobungsringe sind wunderschön, darüber besteht kein Zweifel. Allerdings kann die Auswahl eines Rings, es sei denn, Sie haben schon einmal einen gekauft oder kennen sich in der Branche aus, geradezu überwältigend sein. Von der Auswahl des perfekten Steins zum Finden der passenden Fassung – der Kauf eines Verlobungsrings ist keine einfache Aufgabe. Viele Käufer sind sich gar nicht darüber bewusst, wie kompliziert die Auswahl des richtigen Mittelsteins sein kann, ganz zu schweigen von der Wahl der perfekten Fassung. Es gibt viele unterschiedliche Diamantformen, und jede Form erfordert eine bestimmte Art der Steinsetzung. Um sicher zu sein, dass Sie die richtige Fassung für Ihren bestimmten Diamanten auswählen, hier einige Tipps und Tricks, damit Sie am Ende einen wunderschönen Ring erhalten, mit dem Sie vollkommen zufrieden sind.

 

Ringe mit Fancy-Diamant in Gelb und Seitenansichten

Ringe mit Fancy-Diamant in Gelb und Seitenansichten

 

Runde Diamanten

 

Runde, brillante Diamanten sind dank ihrer hinreißenden Brillanz und dem Glanz des Diamanten die beliebtesten. Durch seine runde Form und die vielen Facetten erhält der Diamant sein unvergessliches und unglaubliches Funkeln. Was die Fassungen angeht, gibt es zahlreiche Alternativen. Eine Krappenfassung benötigt bei dieser Form mindestens vier Krappen, aber auf Wunsch können Sie auch mehr hinzufügen. Während vier Krappen eine quadratische Optik verleihen, entsteht durch sechs Krappen ein runder Effekt. Eine weitere Möglichkeit sind fünf Krappen, die einen anderen, geometrischen Look entstehen lassen. Sie haben auch die Option, Seitensteine hinzuzufügen oder sich für ein diamantenbesetztes Ringband zu entscheiden. Farbdiamanten sind im Allgemeinen nicht rund, da bei dieser Form die Farbe weniger gut erhalten wird wie bei anderen Formen farbiger Diamanten, etwa mit Kissen- und Radiantschliff.

 

Neben Krappen und Metallarten sind bei den Fassungen für runde Diamanten verschiedene andere Optionen zu bedenken. Die andere Art der Steinsetzung neben der Krappenfassung ist die Zargenfassung, bei welcher der Diamant eher in eine Zarge gesetzt statt durch die Krappen angehoben wird Dieser Stil eignet sich gut für Menschen mit einem aktiven Lebensstil, die es vermeiden möchten, dass ihre Diamanten an Kleidung und anderen Dingen hängenbleiben. Weitere Stiloptionen für runde Diamanten umfassen Spannfassungen, Meleefassungen und Pavéfassungen. Runde Diamanten werden ebenso oft als Akzentsteine neben einem Hauptdiamanten wie als Hauptdiamant selbst verwendet. Oft werden sie in Pavésteinen verarbeitet.


 

 

Halo-Ring mit 3,06 Karat mit rundem brillanten Stein in Fancy Light Yellow Brown

Halo-Ring mit 3,06 Karat mit rundem brillanten Stein in Fancy Light Yellow Brown

Diamantring mit 3 Steinen in Fancy Brown mit 1,41 Karat

 

Diamantring mit 3 Steinen in Fancy Brown mit 1,41 Karat

 

Birnenförmige Diamanten


Die Birnenform ist auch bei farbigen Diamanten weniger häufig, ist aber dennoch eine beliebte Wahl, da seine Tränenform sehr ansprechend ist. Bei solchen Diamanten sind sechs Krappen erforderlich, falls man sich für diese Steinsetzung entscheidet, da alle Seiten, sowohl die dünneren als auch die breiteren, gehalten und geschützt werden müssen. Birnenförmige Diamanten können Zargen-, Krappen-, Spann- und Meleefassungen erhalten, allerdings bringen die Zargen- und Spannfassung die Diamantenform am besten zur Geltung.

Diamantring mit birnenförmigem gelben Diamant in Fancy Grayish Greenish Yellow mit 1,31 Karat

Diamantring mit birnenförmigem gelben Diamant in Fancy Grayish Greenish Yellow mit 1,31 Karat

 

Diamanten mit Prinzessschliff und in Herzform


Der Prinzessschliff ist eine sehr beliebte Form für farblose Diamanten, doch sowohl der Prinzessschliff als auch die Herzform werden auch gern bei farbigen Diamanten gewählt. Beide Diamantenformen sehen wunderschön in einem Solitärring aus, aber auch auf einem Ewigkeitsring, mit Halos und Seitensteinen. Ein Stein mit Prinzessschliff auf einem Ewigkeitsring ist ein sehr beliebter Stil für einen Verlobungsring. Die Herzform mit einem Halo ist ein weiterer sehr beliebter Stil.

 Halo-Ring mit herzförmigem Diamant in Fancy Intense Yellow mit 1,54 Karat

Halo-Ring mit herzförmigem Diamant in Fancy Intense Yellow mit 1,54 Karat

 

Diamantring mit Stein im Halo-Ring mit Diamant im Prinzessschliff in Fancy Yellow VS1 und Seitensteinen im Trilliantschliff mit 1,85 Karat

Diamantring mit Stein im Halo-Ring mit Diamant im Prinzessschliff in Fancy Yellow VS1 und Seitensteinen im Trilliantschliff mit 1,85 Karat

 

Diamantringe mit Kissen- und Radiantschliff

 

Bei farbigen Diamanten werden am häufigsten der Kissen- oder Radiantschliff gewählt. Der Grund dafür ist, dass diese Schliffe die Farbe des Diamanten am besten zur Geltung bringen. Bei der Auswahl eines Steins in einer dieser Formen können Sie diesen mit zahlreichen der erhältlichen Fassungen kombinieren und den Stein damit optimal ergänzen. Seitensteine mit Smaragd- oder Trilliantformen wären besonders schön für Diamanten dieser Formen, obwohl sie üblicherweise als Solitärstein gefasst werden.

 

Diamantring mit Stein im Kissenschliff in Fancy Yellow mit Pavé-Seitensteinen mit 2,85 Karat

Diamantring mit Stein im Kissenschliff in Fancy Yellow mit Pavé-Seitensteinen mit 2,85 Karat

 Diamantring mit Stein im Radiantschliff in Fancy Vivid Yellow mit 4,41 Karat

Diamantring mit Stein im Radiantschliff in Fancy Vivid Yellow mit 4,41 Karat

 

Solitär-Ringfassungen

 

Größere Steine werden am besten als Solitärsteine ins rechte Licht gesetzt, oder vielleicht mit Seitensteinen oder einem diamantenbesetzten Ringband. Auch bei besonders großen Steinen strahlt auf einem ausreichend breiten Ringband klassische Eleganz und zeitlose Anmut aus. Es liegt sogar im Trend, mit einem Solitärring zu beginnen und diesen zu einem späteren Anlass in eine aufwändigere Fassung zu setzen.

 

Gelber Diamant in Radiantform in Solitärfassung aus Gelbgold

Gelber Diamant in Radiantform in Solitärfassung aus Gelbgold

 

Halo-Fassungen


Bei einem etwas kleineren Stein ist eine Halo-Fassung oft die bessere Wahl. Auf viele Menschen wirkt die Halo-Fassung wie ein größerer Diamant. Bei dieser Art der Steinsetzung wird der Hauptstein von kleineren Diamanten umrahmt, wie ein Heiligenschein oder ein Lichthof um den Stein herum (im Englischen „Halo“). Die kleineren Diamanten können dieselbe Farbe wie der Stein besitzen oder auch einen Kontrast dazu bilden. So könnte der mittlere Stein beispielsweise ein pinkfarbener Diamant sein, der von farblosen Diamanten umrahmt wird. Dies kann auch gut umgekehrt funktionieren, d. h. mit einem farblosen Mittelstein und einem pinkfarbenen Halo. Einige Steine werden sogar von zwei Halos, also von zwei Rahmen aus Diamanten um den Mittelstein umrandet. Für diesen Stil sollte jedoch ein Stein mittlerer Größe gewählt werden, für kleinere Steine ist dies nicht die beste Wahl. Wer opulente Ringe mag, kann sich sogar für einen dreifachen Halo entscheiden.

 

Diamantring mit doppeltem Halo und Stein mit Radiantschliff in Fancy Light Yellow mit 5,41 Karat

Diamantring mit doppeltem Halo und Stein mit Radiantschliff in Fancy Light Yellow mit 5,41 Karat

 

Diamantring mit doppelter Schleife und Stein mit Radiantschliff in Fancy Vivid Purplish Pink mit 0,52 Karat

Diamantring mit doppelter Schleife und Stein mit Radiantschliff in Fancy Vivid Purplish Pink mit 0,52 Karat

 

Ringfassungen mit drei Steinen

 

Eine weitere beliebte Art der Steinsetzung ist die Fassung mit drei Steinen. Diese Fassung eignet sich für Designs mit drei Hauptsteinen im Gegensatz zu einem Hauptstein. Bei einer solchen Steinsetzung werden alle drei Steine in gleichermaßen hervorgehobener Weise gefasst. Wenn einer größer als die beiden anderen sind, ist sein bester Platz in der Mitte. Sonst werden die drei Diamanten nebeneinander gesetzt und ergeben eine Reihe großer, wunderschöner Diamanten. Alternativ können die Steine auch jeweils mit einem Halo umrahmt werden. Eine weitere Option ist die Kombination eines farblosen Diamanten mit zwei farbigen Diamanten oder auch zweier farbloser Diamanten mit einem farbigen Diamant, um eine abwechslungsreiche und kreative Dreistein-Optik zu erzielen. Ein beliebter Stil ist ein Design mit zwei Diamanten im Baguette-Schliff als Seitensteine eines Mittelsteins.


 

 Ring mit drei runden Steinen in Fancy Yellowish Brown und farblos

Ring mit drei runden Steinen in Fancy Yellowish Brown und farblos

 

 Roter Argyle-Diamant in Fancy Red mit VS 1 und 0,53 Karat und zwei blaugrüne Diamanten in Fancy Deep Blue-Green, einer mit 0,16 Karat und einer mit 0,18 Karat, sowie ein Halo mit 0,38 Karat Gesamtgewicht, gefasst in Platin und Roségold

 

Roter Argyle-Diamant in Fancy Red mit VS 1 und 0,53 Karat und zwei blaugrüne Diamanten in Fancy Deep Blue-Green, einer mit 0,16 Karat und einer mit 0,18 Karat, sowie ein Halo mit 0,38 Karat Gesamtgewicht, gefasst in Platin und Roségold

 

Bandringe mit Diamanten

 

Bei vielen Ringen, den sogenannten Ewigkeitsringen (oder „Eternity-Ringen“) ist das Band selbst mit Diamanten besetzt. Dies verleiht dem Ring zusätzlichen Glanz und Schönheit über die Hauptdiamanten und eventuelle andere Diamanten hinaus. Bei dieser Variante muss man sich entscheiden, ob das ganze Ringband oder nur ein Teil davon mit Diamanten besetzt werden soll. Auch wenn die Steine in einem vollständigen Kreis wirklich wunderschön aussehen, schließt diese Option im Prinzip jegliche zukünftige Änderungen der Ringgröße aus. Ob sich Ihre Fingergröße verkleinert oder vergrößert oder Sie den Ring an eine Person weitergeben, deren Ringgröße sich von Ihrer unterscheidet, sobald das gesamte Ringband mit Diamanten besetzt ist, sind im Grunde keine Anpassungen der Größe mehr möglich. Theoretisch ist es zwar möglich, die Größe noch zu ändern, doch dies würde die Entfernung und erneute Setzung der Steine im Ringband bedeuten, was ein sehr aufwändiges Verfahren wäre. Bedecken die Diamanten jedoch nicht die gesamte Länge des Ringbands, kann das Metall natürlich einfacher bearbeitet werden, um die Größe zu ändern. Ein weiterer Grund, warum einige Menschen sich gegen eine vollständige Besetzung mit Diamanten entscheiden, ist dass sie bei einem aktiveren Lebensstil Bedenken haben, die Steine auf der Unterseite des Ringbands könnten beschädigt werden.


Einige Menschen bevorzugen ein geteiltes Ringband, was bedeutet, dass das Ringband um den Mittelstein herum zweigeteilt wird und zwei seitlich ausgerichtete V-Formen bildet. Auch diese Variante ist ein wunderschöner Anblick, aber eventuell etwas unbequem, wenn der Trauring auf demselben Finger getragen wird. Allerdings kann der Trauring auch so angefertigt werden, dass er sich an den Verlobungsring anschmiegt, und viele Kundinnen entscheiden sich für diese Möglichkeit.


 

 

Halo-Diamantring mit Stein im Radiantschliff in Fancy Yellow mit 1,51 Karat

Halo-Diamantring mit Stein im Radiantschliff in Fancy Yellow mit 1,51 Karat

Platin-Trauring mit halbem Ewigkeitsdesign und Diamant in Fancy Intense Pink mit 0,46 Karat

 

 

Platin-Trauring mit halbem Ewigkeitsdesign und Diamant in Fancy Intense Pink mit 0,46 Karat

 

Platin, Weißgold, Gelbgold, Roségold

 

Als Erstes, lange bevor die Diamanten und Fassungen ins Spiel kommen, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie für Ihre Fassung ein eher dezentes Platin oder Weißgold wünschen, oder ein wärmeres, kräftigeres Gold wie Gelbgold oder Roségold bevorzugen. Die Wahl für das eine oder das andere beeinflusst Ihre Optionen der Diamantenfarbe. Bestimmte Diamantenfarben passen am besten zu bestimmten Metallen. So sollten gelbe Diamanten eher auf Gelbgold und pinkfarbene Diamanten eher auf Roségold gesetzt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, den Diamanten selbst in ein farbiges Metall zu fassen, um dessen Farbe wunderschön zu verstärken, während das Metall des Ringbands beispielsweise in Weißgold gehalten wird. Die Entscheidung für ein breiteres oder schmaleres Ringband hängt unter anderem davon ab, ob Ihre Hand eher schmaler oder etwas breiter ist, und ob Ihr Lebensstil eher aktiv oder ruhiger ist. Manche Menschen wählen ein zweifaches Ringband wegen seiner schönen Optik oder sogar wegen seiner Stabilität. Oft wünschen Frauen, dass die Ringbänder ihres Verlobungs- und Traurings aus dem gleichen Metall bestehen, etwa weil sie beide am selben Finger tragen möchten oder ihnen einfach das Metall am besten gefällt. Aber viele Menschen lieben die Abwechslung und freuen sich über einen Trauring, dessen Metall sich vom Ringband ihres Verlobungsrings deutlich absetzt!

 

 

 

Roségold-Ring mit herzförmigem Diamant in hellem Pink und Halo in Form eines doppelten Herzens, mit 3,57 Karat

Roségold-Ring mit herzförmigem Diamant in hellem Pink und Halo in Form eines doppelten Herzens, mit 3,57 Karat

 

Weißgold-Ring mit Diamant im Radiant-Schliff in Fancy Intense Yellow und Pavé-Seitenstein gefasst in Gelbgold, 1,00 Karat

Weißgold-Ring mit Diamant im Radiant-Schliff in Fancy Intense Yellow und Pavé-Seitenstein gefasst in Gelbgold, 1,00 Karat

 

Ein Hinweis zu auf Kundenwunsch gefertigten Hochzeitsbandringen

 

Ein Leitfaden zu den perfekten Steinsetzungen für Verlobungsringe ist erst komplett, wenn er auch den Trauring berücksichtigt, den zweiten Meilenstein dieser Liebesgeschichte. Und wie lange die Verlobungszeit auch dauert, irgendwann bekommt der Verlobungsring Gesellschaft und der Trauring steckt am Finger. Deshalb sollte man schon bei der Wahl des Verlobungsrings und der bevorzugten Stilrichtung BEIDE Ringe im Sinn haben. Wenn ein Ring sich vom anderen abhebt, kann der von Ihnen gewählte Stil einen großen Unterschied machen. Wenn Sie zum Beispiel schon wissen, dass Sie zur Hochzeit einen Ewigkeitsring möchten, sollten Sie sicher gehen, dass die Fassung Ihres Verlobungsrings nicht den Sitz Ihres Traurings beeinträchtigt. Das Gleiche gilt auch umgekehrt. Wenn Ihr Herz an einem ganz bestimmten, kunstvoll gestaltetem Verlobungsring hängt, sollten Sie mit Ihrem Juwelier das Design Ihres Traurings genau besprechen, so dass die beiden Ringe bequem gemeinsam getragen werden können. Das gilt natürlich nur, wenn Sie tatsächlich beide am selben Finger tragen möchten. Wenn Sie die beiden Ringe an verschiedenen Händen tragen, sind diese Ratschläge selbstverständlich irrelevant. Allerdings ist es doch auch in diesem Fall schön zu wissen, dass Sie zumindest die Möglichkeit haben, die beiden auch einmal am selben Finger zu tragen – und der freie Finger freut sich vielleicht bald über einen neuen Ring!


 

 

Trauring im Ewigkeitsdesign mit rundem brillanten Diamant in Pavéfassung, 0,49 Karat

Trauring im Ewigkeitsdesign mit rundem brillanten Diamant in Pavéfassung, 0,49 Karat

 

Tatsächlich gibt es für jeden einzelnen Diamanten eine bestimmte Steinsetzung, die am besten dazu passt, aber meist haben Sie dennoch mehrere Optionen. Eine bestimmte Fassung mag die beste Option sein, aber nicht unbedingt die einzige. Krappenfassungen sind sehr beliebt und passen zu den meisten Steinen, bieten jedoch nicht die Sicherheit einer Zargenfassung. Eine Spannfassung fällt mehr auf und ist moderner als jede andere Art der Steinsetzung, ist jedoch auch weniger sicher als andere Fassungen. Jede Fassung hat ihre Vor- und Nachteile. Es hängt alles von Ihrem Diamanten, Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben ab.

Verwandte Artikel über Diamanten

The Late Paul Walker Secretly Paid for Soldier’s Engagement Rings
article image
What Makes a Ring an Engagement Ring?
Taylor Armstrong’s Diamond Engagement Ring – Beverly Hills 90121
article image
Beyond Custom Design - Design Your Own Jewelry
Video Gallery
icon scroll icon scroll